Montag, 19. Oktober 2009

Schwarzbuch Hund - von Chris Jung

Ich erachte dieses Buch als eines der wichtigsten Druckerzeugnisse der letzten 15 Jahre auf dem Gebiet des  Hundewesens im allgemeinen und zum Thema Rassehunde im speziellen. 
Chris Jung erläutert auf eindrucksvollste Weise und mit großem Fingerspitzengefühl für jüngste Forschungsergebnisse die Hundwerdung der Wolfsabkömmlinge. Dabei zeigt er überzeugend auf, dass die Hundwerdung nur unter Berücksichtigung der Evolution des Menschen schlüssig erklärt werden kann. Aber er geht noch weiter: Er zeigt auch auf, dass die Evolution des Menschen OHNE den Hund mit Sicherheit anders verlaufen wäre als sie es letztendlich ist.
Diese durchaus revolutionären Denkansätze lassen den Hund als besten Freund des Menschen in einem neuen Licht erscheinen.
Alleine diese Gedankengängen machen dieses Buch zu einer Pflichtlektüre für echte Hundefreunde und jene, die es werden wollen. Jeder Welpeninteressent sollte dieses Buch lesen BEVOR er sich zum Kauf eines Hundewelpen entscheidet.
Chris Jung beleuchtet den Kommerz um den Rassehund und die daraus resultierende Geringschätzung des Hundewohls. Auch die Scheinheiligkeit diverser Verbände und Vereine, die letztendlich am Niedergang so vieler Hunderassen mit Schuld sind und sich hinter religionsartigen, unbeweisbaren Behauptungen verschanzen, versucht der Autor zu schildern. 
Er prangert das Fehlen jeglicher unabhängiger Qualitätskontrollen in der Rassehundezucht an und belegt eindruckvoll das Vorgehen des sektenartigen Kartells der Rassehundezucht in der sich die Produzentenlobby zum Nachteil der Welpenkäufer selber hochlobt und messiasgleich als den einzigen Heilbringer der Hundezucht hochstilisiert. Das Schwarzbuch Hund versetzt den unbedarften Hundeinteressenten in die Lage, diese Mechanismen zu durchschauen und nicht darauf hereinzufallen.



Schwarzbuch Hund
Die Menschen und ihr bester Freund.

Paperback, kartoniert
280 Seiten
ISBN: 3837030636
EAN: 9783837030631
24,90 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen